facebooktwittergoogle +

Friedensbrücke Villach Kontakt Informationen

Friedensbrücke Villach

Info

Die Friedensbrücke überquert die Drau und verbindet den Stadtteil St. Magdalen und den Stadtteil Perau in Villach .

Geschichte

Die Brücke ist eine Stahlverbund Bogenbrücke mit einer Gesamtlänge von 125 Metern und ein Teilstück der Gewerbeaufschließung Villach (GAV). Die Fahrbahnen sind voneinander getrennt und verlaufen rechts und links der Bögen, Rad- und Fußgängerweg sind miteinander kombiniert. Mit der Umsetzung des Projektes wurde im Herbst 2002 begonnen, die Fertigstellung erfolgte im Oktober 2004. Die Kosten von sieben Millionen Euro teilten sich zu je einem Drittel das Land Kärnten, der Bund und die Stadt Villach.

Die "Friedensbrücke" sie gilt bereits als das Villacher Wahrzeichen.
Am 15. Dezember 2004 wurde die schönste Brücke Kärntens als Villacher Jahrhundertprojekt von Bgm. Helmut Manzenreiter und LH Dr. Jörg Haider feierlich eröffnet und offiziell für den Verkehr freigegeben.
Die Brücke wurde im Zuge der Umfahrungsstrasse GAV (GewerbeAufschließungsstrasseVillach) errichtet und verbindet die Stadtteile St. Magdalen und St. Agathen über den Draufluss.
Die Friedensbrücke in Villach, die mehrmals täglich vom Drauschiff MS Landskron passiert wird, ist bereits das meistbegehrte Fotomotiv der Draustadt. Außerdem legt das Schiff unmittelbar an der Brücke an.

Techn. Daten zur Brücke:
Die Stahlbrücke hat eine Länge von 125 Metern und ihre Bogentragkonstruktion wiegt 600 Tonnen, die gesamte Brücke wiegt rund 3000 Tonnen. Die neue Brücke mit ihrer eleganten Bogenform macht nicht nur eine architektonische Meisterleistung sichtbar, sondern forderte auch die Ingenieurskunst in hohem Ausmaß. Die Baukosten beliefen sich auf rd. 7,0 Mio. €.

Architekten & Statiker siehe > > www.nextroom.at/

Adresse: Technologieparkstrasse, 9500 Villach
Telefonnummer: 04242-205


Kommentar zu diesem Ort

hinzufügen eines Friedensbrücke Villach-stadtplans zu ihrer webseite;